· 

Eigene Erfahrungsberichte

Seit drei Monaten erproben wir nun an uns selbst und unseren Katzen CILI. Um was handelt es sich denn bei diesem CILI? Es ist ein Wasser, dessen Inhaltsstoffe zellgängig sind und bereits über die Mundschleimhaut fast vollständig vom Körper aufgenommen werden, sodaß kein Wirkverlust über Magen und Darm erfolgt. 

 

Die Inhaltsstoffe von CILI SWISH sind Cannabidiol (CBD) und Cannabigerol (CBG) der Hanfpflanze ohne den berauschenden Bestandteil THC. Darum kann es auch bei der Katze eingesetzt werden. Hanf enthält alle 20 essentiellen Aminosäuren, ein perfektes Verhältnis der Omega-3-6-9-Fettsäuren, viele Vitamine und Mineralien.

 

CBD und CBG ähnelt den von unserem Körper selbst hergestellten Endocannabinoiden, dem körpereigenen Endocannabinoidsystem. Aber auch Tiere besitzen solch ein System. Mit einer Überlastung dieses Systems kann es zu vielen Beschwerden bei Mensch und Tier kommen. Streß, Medikamente, Fehl- oder Mangelernährung und vieles mehr können zu einer Überlastung dieses Systems führen. Ist das körpereigene Endocannabinoidsystem jedoch im Gleichgewicht, so kann die Selbstheilung des Körpers ihre Kraft entfalten.

 

Eingesetzt habe ich CILI bei folgenden Katzen:

 

Wotan, Katzenschnupfen:

Wotan zeigte neulich zwei bis drei Tage lang Symptome eines Katzenschnupfens, laufende Nase, häufiges Niesen, tränendes rechtes Auge, bis ich Wotan über mehrere Tage CILI gab. Die Symptome waren nach wenigen Tag verschwunden, Wotan ist seitdem beschwerdefrei.

 

Athene, verstopfte Analdrüsen:

Athene litt seit mehreren Jahren unter verstopften Analdrüsen, genauer gesagt Analbeutel, die immer wieder ausgedrückt werden mussten, da diese Athene Beschwerden bereiteten. Normalerweise werden die Analbeutel, die rechts und links des After liegen, mechanisch durch den Kot, der abgesetzt wird, ausgedrückt. Dafür muß der Kot allerdings eine gewisse Konsistenz aufweisen, um Druck auf die Analbeutel ausüben zu können. Ist der Kot zu weich, kann kein Druck auf die Analbeutel erfolgen und das Duftsekret der Analbeutel kann diese nicht verlassen und sammelt sich dort mit all seinen Konsequenzen an, weil es ständig produziert wird.

 

Nun muß man wissen, daß Athene als Schnupfenkätzchen in ihren ersten Lebensmonaten sehr lange unter Antibiose stand und demzufolge das Darmmikrobiom gestört war. Der Darm wurde zwar mit entsprechenden Darmbakterien immer wieder versucht, aufzubauen, was wohl doch nicht so gelang. Nun kam im Dezember auch bei Athene CILI zum Einsatz. Nach vierwöchiger Gabe nahm der Kot endlich eine normale Form, Farbe und Konsistenz an. Das Problem mit den verstopften Analbeuteln hat sich nach Jahren endlich erledigt.

 

Elektra, akute Colitis:

Anfang Dezember 2023 bestand bei Elektra der Verdacht auf eine akute Colitis. Begleitend zur Schulmedizin bekam Elektra 14 Tage lang CILI. Seitdem ist auch sie beschwerdefrei.

 

Nelli, epileptiforme Anfälle:

Anfang Juni 2023 hatte Nelli im Alter von knapp 15 Jahren in der Nacht ihren ersten epileptiformen Anfall. Am Tag waren wir mit ihr zur regelmäßigen augentierärztlichen Kontrolluntersuchung, da sie beidseits Iriszysten, die den Augeninnendruck erhöhen, hat. Wegen des Anfalles mußten wir Nelli noch in der Nacht dem tierärztlichen Notdienst vorstellen. Zunächst wurde aufgrund ihres Alters ein tumoröses Geschehen im Kleinhirn vermutet.

 

Eine Woche später am frühen Abend trat der zweite epileptiforme Anfall auf und nach drei Monaten der dritte. Dann war seltsamerweise Ruhe, bis Nelli Anfang Januar 2024, wieder nach der Kontrolluntersuchung beim Augentierarzt, ihren vierten Anfall in der Nacht hatte. Ich gab Nelli in dieser Nacht anfangs halbstündlich, später stündlich CILI. Insgesamt verlief dieser vierte epileptiforme Anfall schwächer als die anderen drei zuvor und auch die Nachwirkungen am nächsten Tag waren an Nelli nicht so zu spüren. Nelli bekommt weiterhin ihr CILI, ein neuer Anfall blieb bis heute aus.

 

Laut Augentierarzt wurden die epileptiformen Anfälle wahrscheinlich durch die Spaltlampe, die für die Untersuchung der Augen zum Einsatz kommt, ausgelöst.

 

Hinweise:

Bei den oben stehenden Schilderungen handelt es sich um meine eigenen Erfahrungen, die ich in drei Monaten mit CILI gesammelt habe, nicht um eine von CILI bezahlte Produktbewertung.

 

Meine Erfahrungen stellen kein Heilversprechen dar und ersetzen nicht die Konsultation eines Tierarztes. Ich möchte lediglich aufzeigen, daß es neben schulmedizinischer Therapieansätze Nahrungsergänzungsmittel gibt, die die Genesung unterstützen können.

 

Sollten Sie Fragen hierzu haben, so stehe ich Ihnen sehr gerne zur Verfügung.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0